Powerful Thermal Analysis Solutions

Leistungsstarke Lösungen für die thermische Analyse und flexible Softwareoptionen tragen zur Optimierung der Qualitätskontrolle bei

Qualitätskontrolllabore müssen mit weniger Ressourcen immer mehr leisten. Während der Maximierung der Effizienz müssen gleichzeitig hohe Qualitätsstandards eingehalten werden. Thermische Analysetechniken liefern schnelle, genaue und reproduzierbare Resultate, sodass sichergestellt ist, dass die Endprodukte keinerlei Mängel aufweisen, und die geltenden Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen erfüllt werden.

Hersteller und Händler von Konsumgütern sind an verschiedene Vorschriften gebunden, die die Sicherheit, Konformität und Qualität der Endprodukte gewährleisten. Für eine lückenlose Konformität müssen robuste und zuverlässige QK-Prozesse eingeführt werden. Wirksame QK-Programme umfassen verschiedene Komponenten. Das Personal muss gut dokumentierte QK-Arbeitsabläufe nachvollziehen können und einhalten. Diese Arbeitsabläufe müssen wiederum Arbeitsanweisungen, eine Methodenvalidierung sowie eine geeignete Datenverarbeitung und -speicherung umfassen. Auch das Konzept der Messunsicherheit und Analysefehler müssen verstanden werden und es sollte vordefinierte Grenzwerte für die Resultate sowie vorgeschriebene Massnahmen geben, wenn die Spezifikationen nicht erfüllt werden. Diese Verfahren werden von leistungsstarken Instrumenten und durch eine Automatisierung unterstützt, damit die Produktivität gesteigert, Prozesse optimiert und Kosten gesenkt werden können.

Thermische Analysetechniken werden häufig zur Prüfung der Qualität von Materialien und Herstellungsprozessen eingesetzt (von eingehenden Rohstoffen bis hin zur Prüfung des Endprodukts) und liefern schnelle, genaue und reproduzierbare Resultate. In der Regel wird die thermische Analyse (TA) in der Qualitätskontrolle zur Messung von Reinheit, Glasübergang, Schmelzpunkt, thermischer Stabilität und Zusammensetzung eingesetzt und ist besonders wichtig für die Bewertung von Polymorphismus, Feuchtegehalt und Oxidationsinduktion.

Mit hochmodernen thermischen Analysesystemen erreichen Sie Ihre QK-Ziele und bewahren die Integrität Ihrer Daten durch die Nutzung von intuitiver Software, leistungsstarker Automatisierung und LIMS-Konnektivität. Dieses Dokument enthält alles Wissenswerte über den Einsatz der thermischen Analyse in der Qualitätskontrolle, einschliesslich:

  • Eine Beschreibung der wichtigsten thermischen Analysetechniken; dynamische Differenzkalorimetrie (DSC), thermogravimetrische Analyse (TGA), thermomechanische Analyse (TMA) und dynamisch-mechanische Analyse (DMA)
  • Software- und Hardwarelösungen für nahtlose TA-Arbeitsabläufe, einschliesslich automatischer Resultatsauswertung
  • Anwendungsbeispiele mit Tipps und Hinweisen für die korrekte Resultatsauswertung
  • Entwicklung und Validierung von Methoden
  • Erkennung von Fehlern oder der Messunsicherheit
  • Richtige Kalibrierung und Justierung Ihres Instruments