Case Study on Predictive Maintenance

Fehlerhafte pH-Sensoren in Prozessen stellten ein führendes Chemieunternehmen vor kostspielige und ernsthafte Probleme. Die Ingenieure der Abteilung Instrumentierung und Engineering waren mit den bis dato verwendeten pH-Sensoren nicht zufrieden. Die unerwarteten Störungen von Prozessen beeinträchtigten die Produktqualität und der häufige Austausch der Sensoren in der Anlage verursachte hohe Betriebskosten.

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen rüstete das Chemieunternehmen auf Inline-pH-Sensoren mit integrierter vorausschauender Diagnose um. Diese ermöglicht zu erkennen, wann die Wartung oder der Austausch eines Sensors anfällt. Diese Umstellung hat die pH-Messung des Unternehmens von Grund auf verändert. Durch die kontinuierliche Überwachung der Prozessbedingungen, der Sensorsteilheit und des Impedanzwerts des Referenzsystems ermitteln diese digitalen pH-Sensoren ihre verbleibende Lebensdauer und berechnen, in wie viel Tagen der Sensor kalibriert oder ausgetauscht werden sollte. Sehen Sie sich an, wie das Unternehmen ein vorausschauendes Wartungsprogramm durch die Umstellung auf digitale pH-Sensoren einführte.